OCHRID

Zittau K80 - Private Homepage

 

 

In der Republik Mazedonien gibt es eine Reihe größerer Seen, von denen jedoch keiner vollständig innerhalb des Landes liegt. Dies trifft auch auf den wohl berühmtesten dieser Seen, den Ochrid zu. Im Dezember des Jahres 2013 hatte ich das erste Mal Gelegenheit, zu diesem viel gerühmten und besungenen See zu fahren. Für die etwa 60 Kilometer lange Fahrt benötigt man mit dem Auto etwa eine Stunde.

Am See befindet sich die touristische Stadt Ochrid, die noch einen schönen alten Stadtkern besitzt. Hier gibt es zahlreiche Restaurants, in denen man die endemische Ochrid-Forelle verspeisen kann. Während man auf die mit Schnee bedeckten Gipfel der Berge blickt, kann man bei mediterranem Feeling am See unter Palmen flanieren.

Zum Abschluss unserer kurzen Tour fuhren wir nich am südöstlichen Ufer entlang, um kurz vor der albanischen Grenze das Kloster Sweti Naum zu besichtigen.

 

Fotos: Eigene Aufnahmen Dezember 2013