AREAL

Zittau K80 - Private Homepage

Die Hochschulband Areal

 

Nach der Gründung der Ingenieurhochschule Zittau im jahre 1969 hatte man zunächst versucht eine Jazz-Formation aufzubauen. nach dem dieses Vorhaben nicht weitergeführt wurde, fanden sich im Jahre 1970 ein paar Studenten, die eine Tanzmusikformation mit dem Namen "Die Oprtimisten" gründeten. Nach einjähriger Tätigkeit erfolgte mit Beginn des Studienjahres 1970/71 eine Neubesetzung der Band, die sich nun "AREAL" nannte.

Im Netz kann man die von "Camillo" gescannte Historie der Band finden. Aus dieser habe ich auch die Informationen und Bilder entnommen.

Natürlich hat die Besetzung der Band ständig gewechselt, da spätestens nach 4 Jahren die meisten Studenten die Stadt Zittau wieder verlassen mussten. In der Chronik findet man auch viel Zeitgeschichtliches, was heitige Jugendliche schon nicht mehr wissen. Dazu gehörte zum Beispiel die Eingruppierung von Musikformationen. AREAL erreichte mehrfach die Oberstufe, konnte also ein beachtliches Niveau vorweisen.

AREAL spielte nicht nur auf Hochschulfesten, wie dem Studentenfasching oder dem Frühlingsfest, sondern auch auf vielen Tanzsälen des Kreises Zittau. Manchmal war sogar der Rundfunk mit dabei, wie zum Beispiel bei der Veranstaltung "Schlager im Dreiländereck" im Jahre 1982.

Die beste AREAL-Band aller Zeiten war wohl die der Jahre 1978 bis 1981. Die Band spielte neben Blues auch Tiltel der damals sehr populären britischen Rockband "Dire Straits". Danach gab es um das Jahr 1983 eine erfolgreiche Neuauflage der Band.