KRAFTWERKSTECHNIK

Zittau K80 - Private Homepage

Die Sektion Kraftwerkstechnik

 

Das Studium an der Sektion Kraftwerkstechnik gliederte sich in 4 Teilabschnitte, die aus je 2 Semestern bestanden und ein Kalenderjahr umfassten. Die ersten beiden Semester beinhalteten das Grundstudium. Zu den wichtigsten Fächern in dieser Zeit zählten insbesondere die Mathematik und die Physik. Die Mathematikvorlesung hatten wir gemeinsam mit den Elektrotechnikern. Sie fand im Albertkino statt.

Das Fachstudium beinhaltete dann die spezifischen Gebiete der Kraftwerkstechnik. Dazu gehörten Fächer wie: Strömungslehre, Thermodynamik, Elektrotechnik, Reaktorphysik, Dampferzeuger, Fertigungstechnik, Instandhaltung und Bau- und Montagetechnologie.

Im sechsten Semester gab es Wahlpflichtfächer. Man konnte zwischen veschiedenen Angeboten wählen und sich entsprechend persönlicher Neigungen auf das spezielle Fachgebiet vorbereiten, in dem man später enventuell tätig sein wollte.

Das 7. Semester beinhaltete ein Praktikum. Die meisten Studenten erhielten einen Praktikumsplatz in einem Produktionsbetrieb. Ein geringerer Teil der Studenten verblieb am Hochschulort und wurde in einem der Wissenschaftsbereiche eingesetzt.

Das 8. Semester war für die Diplomarbeit vorgesehen. Einige Studenten führten ihre Praktikumsarbeit fort. Da es der Entwicklungsstand der Computertechnik nicht zuließ. musste man die Diplomarbeit, die in der Regel 80 bis 100 Seiten umfasste mit einer Schreibmaschine schreiben. Getippt wurde das Ganze auf Pergamentpapier mit einem Blatt Kohlepapier auf der Rückseite. So konnte man das Geschriebene mittels Blaupause anschließend vervielfältigen. Zeichnungen und Diagramme waren mit Tusche auf Pergament zu Papier zu bringen. Aber auch diese Prozedur haben wir unbeschadet überstanden.

Von unseren damaligen Professoren und Dozenten ist ist heute keiner mehr im Amt. Selbst die nächste Generation ist bereits emeritiert. Zur Erinnerung findet ihr unten in der Tabelle noch einige Namen unseres damaligen Lehrkörpers.

Lehrfach

Funktion

akademischer Grad

Name

Mathematik

Dozent

Dr.

Oswald Becker

Physik

Professor

Dr. rer. nat.

Günter Schumann

Kaftwerkschemie

Professor

Dr. sc. techn.

Jürgen Bosholm

Kraftwerkstechnik

Professor

Dr.-Ing.

Rudi Nitsch

Strömungskehre, Turbomaschinen

Professor

Dr.-Ing. habil

Wolf

Dampferzeuger

Professor

Dr.-Ing.

Helmut Effenberger

Technische Mechanik

Professor

Dr.

Dietrich Albrecht

Reaktorphysik

Professor

Dr. rer. nat.

Klaus Meyer

Kerntechnik

Professor

Dr. sc. techn.

Gerhard Ackermann

Meßtechnik

Dozent

Dr.

Rademacher

Automatisierungstechnik

Professor

Dr.

Teichmann

Elektrotechnik

Dozent

Dr.-Ing.

Heinz Spiering

Werkstoffkunde

Dozent

Dr.

Seidel

Betriebswirtschaft

Dozent

Dr. rer. oec.

Joachim Bathe

Elektronische Datenverarbeitung

Professor

Dr.

Fischer

Konstruktionsehre

Professor

Dr.

Schubert

Bau- und Montagetechnologie

Professor

Dr.

Steinkopf

Instandhaltung

Professor

Dr.

Adolf Sturm

Fertigungstechnik

Dozent

Dr.

Dieter Markmann